Begleitung in der Existenzgründung

Nach den abgeschlossenen Gründungsvorbereitungen verstreicht erfahrungsgemäß einige Zeit mit der Umsetzung.

Oft weichen nach einiger Zeit die konzeptionellen Annahmen von den tatsächlichen  Erfahrungen ab. Hier ist es sinnvoll, den Unternehmer zu begleiten und das ursprüngliche Konzept zu ändern bzw. anzupassen, um erfolgreich zu werden.

 

Inhaltliche Beispiele:

  • Aufbau- und Ablauforganisation entwickeln
  • Kosten planen und Kalkulationen aufstellen
  • Konzepte auf Machbarkeit und Umsetzungsfähigkeit prüfen
  • Anfallende Fragen  und Themen im Marketing oder den Zielen klären
  • Vorgehensweise für die Umsetzungsschritte besprechen
  • Ggf. Juristische und steuerrechtliche Prüfung durch meine Partner

 

Das Programm ist ausgerichtet auf:

Menschen die sich selbständig (auch in Teilzeit) gemacht haben 

  • als Freiberufler
  • als Gewerbetreibende
  • als gemeinnütziges Unternehmen (Social Enterpreneur)
  • oder Unternehmer, deren Gründung nicht länger als 2 Jahre zurückliegt.

    Vorgehensweise und Umfang

  • Unverbindlicher Kontakttermin 
  • Festlegung der Inhalte 
  • Wöchentliche Terminvereinbarung, Umfang ca. 1,5 – max. 3 h 


Der Gesamtumfang richtet sich nach den Inhalten und der Bewilligung entsprechender Förderprogramme.

Erfahrungsgemäß werden etwa drei bzw. vier Beratertage (á 8 Std.) benötigt, für umfangreichere Projekte stehen nun maximal fünf Beratertage zur Verfügung.